Unterstützt durch Fördermittel des Europäischen Sozialfonds

Die WUKANTINA-Innovationskraft wird unterstützt durch Fördermittel des Europäischen Sozialfonds

Ein gesundes Mittagessen, appetitlich frische, regionale und saisonale Speisen, liebevoll und mit Sorgfalt zubereitet – so sieht unser Produktangebot für Schulen und Kitas im Barnim aus. Von Anfang an unterstützen uns Fördermittel der Europäischen Union. Der Umbau wurde teilweise mit EU-Leader-Mitteln unterstützt und jetzt wird der Betrieb zusammen mit einem Innovationsassistenten aufgebaut.

Der Verein „Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche im Barnim“ e.V. hat in den letzten Jahren eine alte Großküche renoviert und betreibt dort seit Oktober 2018 eine Großküche mit dem Ziel Kitas und Schulen zu beliefern. Dabei wird eine enge Kooperation mit Landwirten aus der Region angestrebt. Die Produkte, die in der Küche verwendet werden, sollen nachhaltig produziert sein, d.h. auf biologische oder biologisch-dynamische Weise. Ebenso wie die nachhaltige Herkunft der Speisen liegt uns auch eine möglichst umwelt- und nahrungsmittelschonende Verteilung der Essen am Herzen. CO2-Emissionen sollen dabei eingespart und kurze Wege realisiert werden.

Aktuell kennen wir keinen anderen Betrieb, weder in der Barnimer Region noch in Deutschland, der ein ähnliches Konzept umsetzt. Unsere Innovation besteht darin, dass wir zusammen mit den Landwirten, den Einrichtungen und engagierten MitarbeiterInnen frische, nachhaltige und gesunde Kindergarten- und Schulverpflegung herstellen. Die Lieferung erfolgt auf kürzesten Wegen in einem Umkreis von ca. 30 km, damit die Sensorik des Essens gewahrt wird und die Anforderungen des DGE-Standards an Schul- und Kitaverpflegung erfüllt werden.1

Unser Innovationsassistent bringt seine fachliche Expertise aus seiner Ausbildung zum Koch und seiner beruflichen Tätigkeit in einer Waldorfkita in das Unternehmen ein. Ebenso tragen seine Fähigkeiten und Fertigkeiten aus seinem Studium Ökologischer Landbau wesentlich zum Erfolg unseres Konzeptes bei. Er arbeitet direkt mit dem Vorstand des Vereins zusammen und ist somit direkt in die Geschäftsentwicklung des Küchenbetriebes eingebunden.

Folgende Projekte und Arbeitsprozesse wurden zusammen mit ihm entwickelt:

  • Erstellung eines Speiseplans mit genauer Portionskalkulation und praktisch durchführbaren Rezepten
  • Verknüpfung des Speiseplans mit der Warenwirtschaftstabelle, um die Bestellung von Waren zu erleichtern
  • Berücksichtigung der regionalen Herkunft der Zutaten und die Kalkulation eines minimalen Zukaufs beispielsweise von Südfrüchten

Folgende zukünftige Vorhaben werden zusammen mit unserem Innovationsassistenten geplant und hoffentlich bald realisiert:

  • saisonale Gerichte werden von ihm mit den Landwirten abgestimmt und gemeinsam mit ihnen werden Anbaupläne entwickelt und eine punktgenaue Lieferung frischer Produkte und deren Weiterverarbeitung gewährleistet

Außerdem hat unser Innovationsassistent bereits wertvolle Kontakte zu Landwirten hergestellt. Ein Teil davon beliefert bereits die Wukantina (Bezeichnung für den Küchenbetrieb des Vereins). Wir sind sehr dankbar für die großartige Unterstützung unseres neugegründeten Unternehmens durch eine Innovationsfachkraft und für die Unterstützung durch den Europäischen Sozialfonds.

1 Vgl: https://www.fitkid-aktion.de/dge-qualitaetsstandard/.

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.